Das bekannte „Festspiel mit Gesang und Tanz“ aus dem Jahr 1821 als Orientballade ‚Lalla Rûkh’ des irischen Dichters Thomas Moore wird als Wandeloper auf dem Potsdamer Pfingstberg mit der Originalmusik aus dem Jahr 1821 und “Lebenden Bildern“ nach Karl Friedrich Schinkel wieder aufgeführt. 

Wann – Premiere :
Donnerstag, 18. August 2011, 18 Uhr

Freitag, 19. August 2011, 18 Uhr
Samstag, 20. August 2011, 18 Uhr
Sonntag, 21. August 2011, 16 Uhr
Donnerstag, 25. August 2011, 18 Uhr
Freitag, 26. August 2011, 18 Uhr
Samstag, 27. August 2011, 18 Uhr
Sonntag, 28. August 2011, 16 Uhr

Die Höfischen Festspiele Potsdam zeigen in dieser legendären Aufführung als Freiluft-Wandeloper auf dem Potsdamer Pfingstberg erstmalig alle originalen Gesangspartien! Das Publikum wandelt mit dem Ensemble über mehrere Schauplätze bis zum Pomona-Tempel und schließlich zum Belvedere auf dem Pfingstberg, wo die Gäste das große Finale und anschließend noch ein orientalisches Buffet erwarten…

Wo:
Große Weinmeisterstrasse 46/47, 14469 Potsdam – Hinter der Villa Quandt

Hier wird empfohlen die Parkplätze beim Schloss Cecilienhof zu nutzen oder besser noch die öffentlichen Verkehrsmittel!

Copyright Text © Förderverein Pfingstberg in Potsdam e.V. in Kooperation mit den Höfischen Festspielen Potsdam und freundlicher Unterstützung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.